10 Dinge, die mir beim plastikfreien Einkaufen bei REWE aufgefallen sind.

Heute war ich im Rewe einkaufen, dabei sind mir mal wieder ein paar Dinge ins Auge gesprungen.

1. Plastikfrei einkaufen kann man nicht nur in Bio-Läden wie Alnatura oder Tegut.
2. Die Einkaufstasche ist durch Glasflaschen eindeutig schwerer geworden.
3. Äpfel kann man auch einzeln aufs Band legen. Der Kassierer hat sich nicht über die losen Äpfel beschwert, er konnte sie ganz problemlos zusammen und OHNE Plastiktüte auf die Waage legen.
4. Vollkorn-Nudeln gibt es zwar im Karton, allerdings mit Sichtfenster aus Plastik. Weizennudeln gibt es dafür ganz plastikfrei!? Sinn!?
5. In fast jeder Tomatensoße im Glas ist Zucker. Nicht nur ein bisschen, sondern VIEL Zucker. Grmpf.
6. Mein Einkauf ist NICHT teurer geworden.
7. Paprikas in Plastik sind viiiiiiiiiiiel billiger als die einzelnen, unverpackten! Deshalb keine Paprika für mich heute…
8. Die komplette Kühltheken-Abteilung mit Käse, Milch und Joghurt kann ich überspringen – alles in Plastik verpackt (außer Landliebe Joghurt, den gibt’s im Glas). Wenn ich vorher also mehr Zeit gebraucht habe um beim Obst und Gemüse die plastikfreien Sorten abzuchecken, habe ich das spätestens da wieder aufgeholt. YEAH!
9. Reis gibt es ausschließlich in Plastiktüten, Couscous und Bulger dagegen im Karton.
10. Bei der Bäckerfiliale vorm REWE habe ich mir ein kleines Dinkelbrot geholt. Als die Verkäuferin selbstverständlich zur Plastiktüte griff,hielt ich sie gerade rechtzeitig noch auf: „Kann ich das Brot auch in einer Papiertüte bekommen?“ Keinesfalls verdutzt antwortete sie: „Aber natürlich!“ und drückte mir mein Brot in der klassischen Bäckertüte in die Hand (das Brot war aber auch sehr klein, sodass es einfach da rein passte!). SO einfach können plastikfreie Alternativen manchmal sein. 🙂

thumb_IMG_4127_1024

Advertisements

4 Kommentare

  1. Jule · Februar 15, 2016

    den Landliebe-Joghurt im Glas kann ich jedenfalls empfehlen, falls dir das beim nächsten Mal weiterhilft, nur weiß ich nicht wie es da mit dem Zucker ist… 😉

    Gefällt mir

    • plastikfreiheit · Februar 15, 2016

      Hihi, danke Jule! 😉 Lecker ist schonmal gut! Ich werde ihn das nächste Mal ausprobieren, war mir heute einfach zu schwer! 😀

      Gefällt mir

  2. gluecksmaedl · Februar 18, 2016

    Ich kenne dieses Problem selbst und finde es immer wieder eine spannende Erfahrung im Supermarkt möglichst plastikfrei einzukaufen (auch wenn es mir oft nicht gelingt). Schön zu sehen, dass sich auch andere dieser Herausforderung stellen. 🙂

    Gefällt mir

    • plastikfreiheit · Februar 18, 2016

      Danke für deinen lieben Kommentar! 🙂
      Ich sehe das natürlich gerade aufgrund des Fastens gerade sehr dogmatisch, aber ich habe auch vorher schon drauf geachtet, möglichst wenig Plastik zu kaufen. Aber wenn man bewusst darauf achtet, wird einem immer wieder klar, wie sehr Plastik doch unseren Alltag bestimmt! 🙂 Durch diesen Blog, merke ich auch immer wieder wie viele verantwortungsvolle und umweltbewusste Menschen es da draußen gibt!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s